Was unterscheidet den Kraftakt SportHub von einem klassischen Fitness Studio?
12. Januar 2020
Anmeldung Helfer/In – Kraftakt Urban Pop Up Edition, 18.4.2020
5. Februar 2020

Medienmitteilung: Kraftakt & Bernapark

Kraftakt eröffnet den ersten SportHub der Schweiz im Bernapark

Deisswil. Der Fitness-Markt boomt. Mehr als ein Zehntel der Schweizer Bevölkerung¹ besitzt ein Fitnessabonnement. Doch der Markt ist hart umkämpft und kleine Anbieter sind praktisch chancenlos gegen Giganten wie Migros und Coop. Wie in vielen anderen Märkten geht somit auch im Fitnesssektor ein Teil der Diversität verloren. Kraftakt etabliert mit Unterstützung des Bernaparks, dem künftigen Quartier für Wohnen, Arbeit und Freizeit, ein neues Konzept zur Förderung und zum Erhalt von kleinen, spezifischen Anbietern und ermöglicht somit ein breit aufgestelltes Fitnesszentrum. Unter der Leitung des Kraftakt-Teams entsteht auf dem Areal der ehemaligen Kartonfabrik schon bald der erste SportHub der Schweiz.

Kraftakt Sporthub Team

Von links nach rechts: Timothy Brown, Dominik Simmen, Michèle Müller, Gina Di Nardo, Theodor Schär und Michel Mäder

Kraftakt ist bereits aktiv unterwegs und steht für Fitness, Community und Events. Ob Gruppenkurs, Individualtraining, Aktivferien oder Group Fitness Events mit Live DJ & Light Show. Schon heute deckt das Kraftakt-Team viele Bedürfnisse ihrer Kundinnen und Kunden ab und setzt dabei stark auf den Community-Gedanken. Durch die Zusammenarbeit mit der Bernapark Fitness AG – eine Tochtergesellschaft der Bernapark AG – wird ein schweizweit neues Konzept etabliert. Ähnlich wie ein CoWorking-Space entsteht im Bernapark ein Fitnesszentrum in Zusammenarbeit mit regionalen Sportdienstleistern und Vereinen. Wo früher die Spedition der Kartonfabrik situiert war, erschafft die dreiköpfige Kraftakt-Geschäftsleitung ein Fitnesszentrum, wobei funktionales Training, grosszügige Flächen und ein industrial-chic Ambiente zentral sind. Der grosse Unterschied des SportHubs zum herkömmlichen Fitnessstudio zeigt sich im Betrieb, denn nebst den abwechslungsreichen Kursen der Kraftakt-Instruktoren, ergänzen Angebote der regionalen Sport- und Gesundheitsspezialisten die Gesamtpalette. Dies kann Functional Fitness, Athletik Training, Tanz, Kindersport, Pilates, Boxen oder andere Trainingsformen beinhalten. Ziel ist ein breites Angebot für jegliche Alters-, Leistungs- und Ambitionslevels. Ausserdem werden regionale Vereine mit einbezogen. Somit entsteht eine Symbiose aus Community und Fitness, wobei der Mensch im Zentrum steht. Kraftakt schafft ein umfangreiches Angebot für Kundinnen und Kunden und bietet spezifischen Sport-Instruktoren die geeignete Plattform für ihre Dienstleistungen.

Kraftakt Sporthub

Kraftakt SportHub: Das zu Hause für viele Sport-, Fitness- und Gesundheitsdienstleister bietet Sportbegeisterten ein diverses und stetig wachsendes Angebot an einem Ort.

Der SportHub wird voraussichtlich Ende 2020 in Betrieb genommen. Doch Kraftakt kümmert sich bereits heute um die aktuellen Weihnachtskilos und sorgt dafür, dass in der ehemaligen Kartonfabrik wieder geschwitzt wird. Ab Januar finden Urban Fight und Functional Sessions in leer stehenden Lagerräumen statt und bereits ab April zieht Kraftakt komplett in den Bernapark und eröffnet ein Pop-Up Studio. Kraftakt wäre nicht Kraftakt, wenn dies nicht mit einem grossen Fitness Event zelebriert werden würde. Am 18. April wird eine brachliegende Fabrikhalle mit Leben gefüllt und zu einer Mischung aus Disco und Turnhalle. Anmeldungen für diesen Event sowie Abonnementen-Preise fürs Pop-Up Studio sind auf der Kraftakt-Website (kraftakt.ch) zu finden.

Über Kraftakt
Hinter Kraftakt steckt eine dreiköpfige, hoch motivierte Geschäftsleitung, bestehend aus Gina Di Nardo, Dominik Simmen und Michel Mäder. Angefangen hat alles mit der Leidenschaft von Gina Di Nardo. Seit über 25 Jahren ist sie mit Herzblut in der Fitnesswelt als Group Fitness, Fitness und Personal Trainerin aktiv. Doch sie vermisste die grossen Events, welche in der Schweiz langsam verschwanden oder gar nie im Ausmass anderer Nationen zu finden waren. Dies wollte sie ändern. Gemeinsam mit Partner Michel Mäder startete sie deswegen mit einer Fitnessdisco in einer Turnhalle. „Ich wollte etwas Besonderes organisieren, etwas, das einzigartig ist und den Teilnehmenden in Erinnerung bleibt. Deswegen kombinierten wir zwei beliebte Welten – das Beste des Fitness-Trainings mit dem Besten der Ausgeh-Kultur. Das Endresultat war eine top Atmosphäre mit euphorischen und gut gelaunten Menschen, welche während einer Lichtshow und DJ-Unterhaltung gemeinsam trainierten“, so Gina Di Nardo. So nahm Kraftakt seinen Lauf, inzwischen finden regelmässig Events statt, einmal pro Jahr geht ein Teil der Community in die Aktivferien nach Giverola in Spanien und unter der Woche stehen Fitnesskurse aller Art auf dem Programm. Man darf sich also freuen, wenn Kraftakt den SportHub im Bernapark eröffnet und so ein einzigartiges Sportangebot zur Verfügung stellt.

¹ Quelle: Branchenreport 2018 des SFGV


Ihr Kontakt für Presse-Anfragen

Gina Di Nardo
Mitglied der Geschäftsleitung

079 456 21 73
gina.dinardo@kraftakt.ch

  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.